floersheim2018 1Flörsheim. Am vergangenen Wochenende startete die Drachenbootmannschaft - „1911er Lahndrachen“ -  des Marburger Rudervereins beim 11. Flörsheimer Drachenbootcup.  Die Marburger setzten sich hier auf der Sprintstrecke von 250 Metern gegenüber den gegnerischen Mannschaften aus der ganzen Rhein-Main-Region deutlich ab und konnten im Finale den 1. Platz erringen.  Bereits im Vorlauf sicherten sie sich einen klaren Start-Ziel-Sieg und konnten ihre Leistung auch im Halbfinale unter Beweis stellen. Spannend wurde es sodann im Finale, bei dem die vier Mannschaften um jeden Zentimeter kämpften. Nach einem gelungenen Start waren die Lahndrachen gleich an der Spitze dabei und konnten sich auf den letzten 80 Metern mit einem fulminanten Endspurt, sichtlich erschöpft aber überglücklich über den Sieg freuen. Bereits vor zwei Wochen  trumpfte die Mannschaft um Team-Captain Thomas Altmann in Gießen auf und verpasste hier leider mit wenigen hundertstel den Sprung aufs Siegerpodest. Altmann zeigte sich sehr zufrieden mit seinen Sportlerinnen und Sportlern - „hier hat ein Jeder funktioniert und seine Leistung aus dem Training abgerufen“ - und hofft nun auf einen überregionalen Erfolg bei den anstehenden Wettkämpfen. Hier steht für die Marburger aber noch eine harte Wettkampfvorbereitung an, denn der Ehrgeiz nach einer vorderen Platzierung, ist für die Langstrecke von 11 km in Saarbrücken geweckt. Im Massenstart von bis zu 50 Booten, möchten die Lahndrachen auch im internationalen Starterfeld im vorderen Bereich ihre Leistung zeigen.